Audiophile Jazz Aufnahmen

Nachfolgend finden Sie audiophile Aufnahmen des Genres Jazz. Viel Spaß beim Stöbern!

David Darling 8String Religion

David Darling 8-STRING RELIGION

Die Aufnahmen aus den Jahren 1982 bis 1993 wurden auf Basis von 24 Bit/352,8 kHz bei diesem Album neu gemastert. Die digitale Aufbereitung ist bei dieser Scheibe besonders gut gelungen. Musikalisch wird der Zuhörer mit anspruchsvollen meditativen Klängen verwöhnt. Format: CD Verfügbarkeit bei Amazon prüfen

DianaKrall Live In Paris

Diana Krall LIVE IN PARIS

Live-Mitschnitt vom Konzert 2001 in der Pariser „Olympia“. Fantastische Doppel-LP vom Mastering-Profi Bernie Grundmann. Legen Sie diese im April 2009 erschienene Scheibe auf Ihren Plattenspieler und Sie werden staunen. Besser geht´s nicht! Format: LP Verfügbarkeit bei Amazon prüfen

Hiromi PlaceToBe

Hiromi PLACE TO BE

Hier ist das erstes Album für Soloklavier von der Japanerin Hiromi! Nichts für Liebhaber der leisen Töne. Hier geht es voller Swing und Drive zur Sache. Format: CD Verfügbarkeit bei Amazon prüfen

PaulaMorelenbaum Telecoteco

Paula Morelenbaum TELECOTECO

Das Bossa-Nova-Projekt wurde bereits vielfach ausgezeichnet und hat bereits eine Latin Grammy Nominierung erhalten. Das Album präsentiert eine geschmackvolle Aufbereitung brasilianischer Musikgeschichte, die durch die angenehmen Stimme von Morelenbaum abgerundet wird. Klanglich und Musikalisch ist die CD erste Sahne! Format: CD Verfügbarkeit bei Amazon prüfen

StefanoBollani OrchestraDelTitanic

Stefano Bollani L’ORCHESTRA DEL TITANIC

Debüt des Jazzpianisten Stefano Bollani. Ballsaalathmosphäre mit Witz und musikalischem Feingefühl, die zum Schwelgen einlädt aber auch flottere Tanznummern parat hält. Die ungewöhnliche Instrumentierung sorgt für Kurzweil und entspanntes Zuhören, wobei vor allem das Akkordeon für Glanzpunkte sorgt. Für den jungen italienischen Jazzer ein absolut gelungenes Solodebüt in erstklassiger Klangqualität. Pure Analogue Recording und Cutting, … weiterlesen

ShadesOfChet

Rava, Enrico & Fresu, Bollani, Pietropaoli, Gatto SHADES OF CHET

Hommage an Chet Baker mit Enrico Rava, Paolo Fresu, Stefano Bollani, Enzo Pietropaoli und Roberto Gatto. Großartige Interpretation der beiden Trompeter Rava und Fresu im Sinne Bakers ohne ihn platt zu kopieren. Mit schwelgerischer Lockerheit überzeugt das italienische Ensemble mit einfach guter Musik. Chet Baker hätte seine Freude daran gehabt. Pure Analogue Recording und Cutting, … weiterlesen