Nachgefragt: Spannende Zahlen zum Technik- und Medienkonsum

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Hamburg, 18. August 2021 – Die Corona-Krise hat unseren Alltag verändert – und auch unser Mediennutzungs- sowie Konsumverhalten. Die skandinavischen Sound-Expert:innen von HiFi Klubben wollten es genauer wissen und haben über das Marktforschungsinstitut Appinio bei 1.002 Personen zwischen 20 und 75 Jahren aus ganz Deutschland nachgefragt. Wir haben Ihnen die spannenden Ergebnisse zusammengefasst.

HiFi Klubben präsentiert Ergebnisse zur Umfrage rund um den Medienkonsum

Technik- und Medienkonsum während der Corona-Krise.

Während der Hochphasen der Pandemie nahm das eigene Zuhause einen großen Stellenwert ein. Das wirkte sich auch auf den Medienkonsum aus: 55 Prozent der Befragten geben an, selten so viel Zeit vor dem Fernseher verbracht zu haben wie „während Corona“. Doch was bedeutet das für das Kaufverhalten der Menschen?

Auf der einen Seite steht der Wunsch nach einem schönen Zuhause, guten Beschäftigungsmöglichkeiten und einer entsprechenden Ausstattung – auf der anderen die brisante finanzielle Lage. Tatsächlich äußert ein Viertel der Befragten, auf größere Anschaffungen im Bereich der Unterhaltungselektronik verzichtet zu haben, um ihr Geld in diesen unsicheren Zeiten zusammenzuhalten.

Dem gegenüber sagen aber auch 29 Prozent der Umfrageteilnehmer:innen, dass sie sich gerade jetzt den einen oder anderen Technikwunsch erfüllt hätten, um es schön zu haben. 17 Prozent waren anfangs vorsichtig, wurden mit der Zeit lockerer und griffen dann doch zu. 35 Prozent waren bereits bestens ausgestattet, sodass keine Neuanschaffungen zur Debatte standen. Es waren Mehrfachantworten möglich.

Wo wird am liebsten eingekauft?

Obwohl HiFi Klubben ein ausgewogenes Omni-Channel-Prinzip fährt und sowohl online sehr gut aufgestellt ist als auch lokal expandiert, wollten die Sound-Expert:innen wissen, wo die Menschen bevorzugt einkaufen. Im Internet oder lieber doch stationär vor Ort?

Mit 51 Prozent haben die Ladengeschäfte die Nase vorn. Männer kaufen besonders gerne online ein (54 Prozent, Frauen 41 Prozent), Frauen stationär (59 Prozent, Männer 46 Prozent). Es handelte sich um eine Entweder- oder-Frage.

Werbung:

SUPRA CABLES

Worauf wird beim Kauf Wert gelegt?

Bei der Anschaffung von Unterhaltungselektronik wie zum Beispiel Fernsehern, Musikanlagen, kabellosen Lautsprechern oder Kopfhörern achten die Befragten mit Abstand am stärksten auf den Preis (65 Prozent). Ein Viertel der Menschen lässt sich von einer guten Garantie überzeugen, 23 Prozent freuen sich über eine große Auswahl an Produkten und Marken im Shop.

Dem gegenüber stehen 21 Prozent, denen es wichtig ist, eine bestimmte Marke vorzufinden. Mit 20 Prozent punktet ebenfalls eine gute Beratung. Während 15 Prozent besonderen Wert auf das Design der Produkte legen, ist es 14 Prozent der Befragten wichtig, das Gekaufte direkt mitnehmen zu können. 7 Prozent achten auf Liefer- sowie Installationsservices. Es waren Mehrfachantworten möglich.

Streitpunkt „klobige Technik“?

Hand auf Herz: Eine große HiFi-Anlage stellt die Inneneinrichtung vor so manche Herausforderung. Die Hersteller wird es freuen zu hören, dass 30 Prozent der Befragten kein Problem darin sehen und sagen „Hauptsache der Sound stimmt“. Allerdings stören sich rund 49 Prozent der Teilnehmenden vor allem an den vielen Kabeln.

Rund 16 Prozent geben sogar zu, „klobige Technik“ sei in ihrem Haushalt ein Streitpunkt, da der oder die Partner:in es lieber dezenter hätte. Und während 20 Prozent auf Kabelschächte oder Kabelschläuche setzen und 8 Prozent auf Einbaulautsprecher, suchen 16 Prozent noch nach einer unauffälligen Lösung für ihre heimische HiFi-Anlage. Es waren Mehrfachantworten möglich.

Ein schönes Ergebnis zum Schluss: Mehr als dreiviertel der Umfrageteilnehmer:innen (77 Prozent) lauschen Musik ganz bewusst, denn guter Sound ist ihnen sehr wichtig.

Kontakt

HiFi Klubben Deutschland GmbH
Gr. Bergstraße 223
22767 Hamburg
Web: https://www.hifiklubben.de/

Werbung:

ASR Emitter leidenschaftlich gut

Werbung:

Auge & Ohr Berlin