Lesedauer: ca. 5 Minuten

Hamburg, 18. April 2022 – Mehr als nur ein vorübergehender Trend: Seit über fünfzehn Jahren steigt die Zahl der in Deutschland verkauften Schallplatten. Immer mehr Musikfans schwören auf authentischen Vinyl-Sound.

Schwarze Schallplatte auf einem Plattenspieler mit Nadel
Die Schallplatte wird von jungen und alten Musikliebhabern wiederbelebt

In Fachgeschäften im ganzen Land treffen sich Generationen von Plattenfans. Woher kommt die „neue“ Lust auf Vinyl, die sich sowohl in Clubs als auch in Altenheimen bemerkbar macht? Persönliche Wertgegenstände sind ganz individuell. Für den Kunden eines Bonner HiFi-Geschäfts ist es seine heißgeliebte Plattensammlung.

„Er kam nach der überstandenen Flutkatastrophe in unseren Laden, um sich mit einer neuen Anlage auszustatten. Die Platten selbst hatte er vor allen anderen Dingen aus seinem Haus gerettet.“

erinnert sich Dennis Gerlach, Geschäftsführer des HiFi-Klubben Stores in Bonn.

Dennis Gerlach und sein Team bieten die komplette Ausstattung für guten Klang, was den Laden zu einem beliebten Treffpunkt für Musikfans macht.

Von alten Sammlern und Neuentdeckern

Immer höher im Kurs stehen bei seiner Kundschaft Plattenspieler und das entsprechende Zubehör. Die Vinyl-Nachfrage hat dabei schon längst nichts mehr mit dem Alter der Hörerschaft zu tun.

So wirken auch die bundesweit acht Stores der skandinavischen Audio-Experten von HiFi Klubben wie die Wohnzimmer von Musikfans aller Generationen. Die Musikauswahl aus unterschiedlichen Jahrzehnten, die beim Probehören der Plattenspielermodelle aus den passenden Boxen schallt, bestätigt den Eindruck.

„Von alten Hasen mit kellerfüllenden Plattensammlungen bis zu jungen Fans, die sich gerade die erste Scheibe ihres Lieblingskünstlers gekauft haben, kommen alle zu uns. Den typischen Vinylhörer gibt es schon lange nicht mehr.“

weiß Dennis Gerlach über seine Kundschaft zu berichten.

Wie die generationenübergreifende Begeisterung für die meist schwarzen Tonträger wächst, zeigt auch der Blick in die Statistiken. Waren es vor zehn Jahren noch rund 700.000 verkaufte Schallplatten in Deutschland, hat sich die Zahl laut Bundesverband Musikindustrie bis 2020 mit etwa 4,2 Millionen verkauften Vinyl-LPs versechsfacht – Tendenz steigend.

Neben der Hauptstadt gilt Hamburg mit seiner hohen Dichte an Plattenläden als beliebter Anlaufpunkt für Sammler und Neuentdecker aus der ganzen Welt. Ralph Haiber, Besitzer des Hamburger Kult-Plattenladens „Freiheit und Roosen“, hat die Entwicklung während der letzten Jahrzehnte miterlebt.

„Viele Leute, die in meinen Laden kommen, hatten in den 80er-Jahren ihre komplette Schallplattensammlung verkauft, um auf CDs umzusteigen. Einige von ihnen sind jetzt wieder da, um sich ihre liebsten Künstler erneut auf Platte zuzulegen.“

so Ralph Haiber.

Eine Leidenschaft, viele Gründe

Auf einen Grund für die Rückkehr des Vinyls will sich der Plattenladenbesitzer Haiber nicht festlegen:

„Von einem reinen Retrotrend zu sprechen, würde der Entwicklung nicht gerecht werden. Die Suche nach Entschleunigung im medialen Dauerfeuer ist auf jeden Fall einer von vielen Faktoren.“

Diesen Wunsch nimmt das Team von HiFi Klubben in Bonn auch bei seiner Kundschaft wahr:

Werbung:

hifiklubben

„Viele kommen mit dem Ziel in unseren Laden, wieder bewusster hinzuhören. Schließlich ist der Griff zur Platte etwas völlig anderes, als sich gedankenverloren durch die unendliche Auswahl von Streaminganbietern zu scrollen.“

sagt HiFi-Experte Dennis Gerlach.

Das bestätigt auch eine im Sommer 2021 von HiFi Klubben in Auftrag gegebene Studie mit mehr als 1.000 Teilnehmenden. Hier äußert etwa ein Drittel der Befragten, sich mit Schallplatten bewusster Zeit für Musik zu nehmen.

„Einen Plattenspieler im Wohnzimmer zu haben ist für viele unserer Kunden vergleichbar mit einem Kamin. Er versprüht schon eine gewisse Gemütlichkeit, bevor die Nadel überhaupt in die Rille gelegt wird.“

so erklärt sich Gerlach das Ergebnis der Studie.

Klingen Platten wirklich besser?

Für viele ergänzen sich analoger Tonträger und digitaler Stream mittlerweile ideal. Dies spiegelt sich auch im Sortiment von HiFi Klubben. Zahlreiche Lautsprecher und Verstärker lassen sich kinderleicht mit dem Smartphone verbinden und besitzen zusätzlich einen analogen Eingang für Plattenspieler. Bleibt noch die unter Musikfans hart umkämpfte Frage, welcher Klang denn nun besser sei.

„Das lässt sich schlichtweg nicht pauschal beantworten. Die Wahrnehmung von Klang ist so individuell wie der Musikgeschmack. Deshalb können wir jedem nur ans Herz legen, sich auszuprobieren und probezuhören.“

erklärt der Leiter des Bonn-Stores von HiFi Klubben.

Knistern soll es nur im übertragenen Sinn

Im Bonner HiFi-Klubben-Store wird jüngst auch eine professionelle Plattenreinigung angeboten:

„Auf gebrauchten Platten befindet sich häufig der Staub der letzten Jahrzehnte. Dieser kann nur schwer bis gar nicht manuell entfernt werden. Eine professionelle Plattenreinigung wie wir sie durchführen steigert den Hörgenuss und die Qualität der Wiedergabe um ein Vielfaches.“

so der Experte weiter.

Die ein oder andere Spur der Zeit dürfte auch auf der Plattensammlung einer älteren Kundin von Dennis Gerlach zu finden sein, an die sich der Sound-Experte besonders gerne erinnert.

„Die Dame kam aus einer Seniorenresidenz zu uns um sich, zum Erstaunen ihrer Mitbewohnerinnen, selbst einen neuen Plattenspieler zu Weihnachten zu schenken. Nachdem wir gemeinsam einen ausgesucht hatten und ich ihr bei der Installation geholfen hatte, legte sie direkt ein paar Platten auf. Zu wirklich jeder davon hatte sie eine Geschichte auf Lager, ob zum Interpreten oder eine persönliche. Dieses gemeinsame Zelebrieren von Musik macht das Plattenhören für mich aus.“

Auch wegen dieser ansteckenden Begeisterung sollten Einsteiger keine Berührungsängste mit Vinyl haben.

„Viel falsch machen kann man nicht, schon gar nicht, wenn man sich zu Beginn ausgiebig beraten lässt. Viele sind erstaunt, dass schon ein kleines Budget ausreicht, um in die Vinylwelt eintauchen zu können.“

schließt Dennis Gerlacht ab.

Kontakt

HiFi Klubben Deutschland GmbH
Web: https://www.hifiklubben.de/

Werbung:

Scroll to Top