Lindemann Source II und Power II in der 2. Generation – Hifi News

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wörthsee, 25. November 2021 – Die Entwickler von Lindemann aus Oberbayern haben fleißig an der Endstufe „Power“ und dem Quellgerät „Source“ gearbeitet. Die jeweiligen überarbeiteten Versionen wurden zur leichtern Erkennung mit einem römisch „II“ gekennzeichnet.

Lindemann Musicbook Power II
Lindemann Musicbook Power II

Das Lindemann Musicbook Power II in der 2. Generation

Auf den ersten Blick hat sich am POWER II nichts verändert. Wer sich jedoch mit dem Innenleben näher beschäftigt, wird gerade beim Aufbau der Schaltungen einen Unterschied feststellen.

Das N-Core-Modul arbeitet nun als separate Schaltung und ist unabhängig von der Spannungsversätrker-Stufe. Darüber hinaus haben die Entwickler einen J-FET-Verstärker inklusive sauberer Stromversorgung integriert. Das Störlevel soll laut offiziellen Angaben weniger als 1 µV ausmachen.

Schon mit diesen analogen Überarbeitungen soll es keine negative Einflussnahme durch den Class-D-Verstärker mehr geben. Lindemann hat außerdem am Signal-Detektor gearbeitet. Dieser ist für das Ein- und Ausschlaten des Verstärkers gedacht.

Seine Robustheit und Empfindlichkeit wurden erhöht, um Störungen durch die vollsymmetrische Schaltungstechnik zu eliminieren. Die sogenannte „Stereo und Bi-Amping“-Betriebsart soll unter anderem für eine höhere Betriebssicherheit sorgen.

Lindemann Musicbook Source II
Lindemann Musicbook Source II

Was bietet das neue Musicbook Source II?

Eine Überarbeitung fand auch beim Lindemann Musicbook Source II statt. Dies ist ein echtes Multitalent. Er ist als DAC, Vorstufe und Streamer einsetzbar und war schon in der ersten Ausgabe ein äußerst beliebtes Auswahlmodell.

Gearbeitet wurde vor allen Dingen am Kopfhörerausgang, der nun auch 16 Ohm Impendanz sicher antreiben soll. Weitere Erneuerungen betrafen die Firmware. „Connect“ lässt sich nun direkt mit Spotify und Tidal nutzen. Außerdem wurden nervige Bugs gefixt.

Werbung:

Wer nun ein Musicbook Source I besitzt, bekommt auf Wunsch natürlich auch das Firmware Update vollkommen kostenlos zur Verfügung gestellt. Es muss also nicht zwingend ein neues Gerät angeschafft werden, wenngleich die Überarbeitungen deutlich zum Klangerlebnis beitragen.

Preise & Verfügbarkeit

Die neuen, überarbeiteten Geräte von Lindemann sind in verschiedenen Versionen ab sofort zu den folgenden Preisen erhältlich:

  • Lindemann Musicbook Power II 500 – 2.690 Euro
  • Lindemann Musicbook Power II 1000 – 3.590 Euro
  • Lindemann Musicbook Source II – 3.590 Euro
  • Lindemann Musicbook Source II CD – 3.890 Euro

Kontakt

Lindemann audiotechnik GmbH
Am Anger 4
82237 Wörthsee
Web: https://lindemann-audio.de/

Werbung:

ASR Audio Emitter hochaufloesend

Werbung:

Auge & Ohr Berlin