Erfolgreiche “Spielzeit” auf Twitch: Konzerthausorchester Berlin startet als erstes Sinfonieorchester in Deutschland ein Live-Streaming-Format – Hifi News

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Berlin, 06. Mai 2021 – Die Live-Streaming-Premiere ist geglückt: Knapp 225.000 Musikinteressierte sahen die erste “Spielzeit” des Konzerthausorchesters Berlin letzte Woche auf Twitch. Das neue Format auf dem Live-Streaming-Dienst startete mit Ronith Mues und Mark Voermans, die Einblick in ihren Berufsalltag mit Harfe und Pauke gaben. Der zweite Stream folgt am Donnerstag, den 6. Mai ab 17.00 Uhr, mit Solo-Schlagzeuger Jan Westermann.

Der "Spielzeit" Stream ist jetzt auf Twitch
Der „Spielzeit“ Stream ist jetzt auf Twitch

Backstage mal anders – live und interaktiv

Konzerte, Challenges, Nerd-Talk – das erwartet die Follower auf dem gleichnamigen Twitch-Kanal des Konzerthausorchesters. Das Besondere des zweistündigen Formats “Spielzeit”: Die Musikerinnen des Konzerthausorchesters machen klassische Musik mit Kurzkonzerten, Challenges und Gesprächen in lockerem Setting einem neuen Publikum zugänglich. So können Zuschauerinnen per Livestream interaktive unterhaltsame Musikinhalte aus dem Konzerthaus Berlin direkt in ihre eigenen vier Wänden holen.

Das große Interesse und die Neugier der Community, die die Musiker*innen mit Fragen löcherten, zeigt: Klassische Musik hat zu Unrecht ein angestaubtes Image. Für Kulturinstitutionen kommt es auf den richtigen Kanal an, um mit schwer erreichbaren Zielgruppen in den Dialog zu treten.

„Unser Kanal auf Twitch ist für das Konzerthaus und Konzerthausorchester Berlin ein Experiment: Wir gehen dorthin, wo viele junge Erwachsene mit häufig ganz anderen Schwerpunktinteressen den Ton angeben, und suchen den Austausch mit ihnen. Die Musiker*innen des Konzerthausorchesters spielen live, dazu bieten wir unsere Themen und Formate an und können ganz flexibel auf das reagieren, was die Community bewegt und wissen will. „Spielzeit“ auf Twitch ist für uns eine großartige Möglichkeit, mit wesentlich mehr Mitgliedern dieser Generation in Kontakt zu kommen als anderswo – ich bin sehr froh, dass unser Stream so großen Anklang fand.“

Sebastian Nordmann, Intendant am Konzerthaus Berlin

Twitch ermöglicht digitales Gemeinschaftserlebnis

Gamification-Elemente wie direkte Chatmöglichkeiten, Wettbewerbe oder Battles wie „Wer kann schneller spielen – Oboistin oder Klarinettist?“ während des Livestreams bauen einen ständigen Dialog mit der Community auf und bieten für das Konzerthaus unmittelbare Reaktionsmöglichkeiten auf deren Erwartungen und Wünsche.

Werbung:

bFly Audio

Somit ist der Livestreaming-Dienst das ideale Umfeld für digitale, interaktive Konzepte wie die “Spielzeit”-Reihe. Auch wenn die Wurzeln im Gaming-Bereich liegen, hat sich längst eine große Themenvielfalt im Live-Streaming etabliert.

Auf Twitch finden sich Communities von Just Chatting und Esports bis hin zu Musik, Literatur, Kunst, Sport, Comedy, Mode oder Kochen und haben zuletzt sogar dem Schachspiel eine neue Renaissance beschert.

Tatsächlich haben sich die Nicht-Gaming-Inhalte auf Twitch in den letzten drei Jahren vervierfacht. Über 2,5 Millionen Menschen schauen durchschnittlich in diesem Moment zu, mehr als 7 Millionen Streamer sind monatlich auf Twitch aktiv und pro Tag verzeichnet der Livestreaming-Dienst rund 30 Millionen Besucher*innen.

Über Twitch

Twitch wurde 2011 gegründet und ist eine globale Community, die jeden Tag zusammenkommt, um Multiplayer-Unterhaltung zu schaffen: einzigartig, live, mit unvorhersehbaren Erlebnissen, die durch die Interaktionen von Millionen von Menschen entstehen. Twitch bringt die Freude an der Kooperation in alle Bereiche: vom Casual Gaming bis zum Weltklasse-E-Sport, von Anime-Marathons zu Musik und Kunststreams.

Twitch ist zudem Gastgeber der TwitchCon, der größten eigenen Veranstaltung des Jahres, bei der alle Teilnehmer zusammen kommen, um zu feiern, zu lernen und ihre persönlichen Interessen und Leidenschaften weiterzuentwickeln. Twitch ist immer live. Alle News zu Twitch gibts auf Twitter und auf dem Blog.

Werbung:

ASR Audio Emitter hochaufloesend

Werbung:

Auge & Ohr Berlin