Norddeutsche HiFi-Tage 2024 – Reportage

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Am 3. und 4 Februar lud das NDHT-Team um Ivonne Borchert Lima zum „Hörtest 2024“ in das Steigenberger Hotel Treudelberg ein. Eine Location, die der Veranstaltung nach 2023 nun zum zweiten Mal in Folge einen ganz eigenen Charakter verleiht.

Werbung:

Phonosophie
Foyer Norddeutsch HiFi Tage 2024
Im großen Foyer des Hotels strömen die Besucher zunächst zum Info-Stand, um sich mit dem Programmheft auszurüsten. Und By-the-Way: Schon weit vor dem offiziellen Beginn um 10 Uhr ist hier schon richtig was los. Gewinnspielkarten und Flyer werden verteilt, ganz wie es sich für eine Messe gehört.
Zu den Ausstellern im Foyer zählt Transrotor.
Zu den Ausstellern im Foyer zählt Transrotor. Die Ausstellungsstücke des Plattenspieleherstellers verkünden auf besonders schöne Weise, worum es hier auf den NDHT geht: Gefühle. Gefühle auf allerhöchstem technischen Niveau.
Auf die individuelle Form der Gehörgänge angepasste Kopfhörer stellt Fabs aus Berlin vor.
Auch kleinen Exoten bietet das Foyer Platz. Auf die individuelle Form der Gehörgänge angepasste Kopfhörer stellt Fabs aus Berlin vor.
baldakin kombiniert Streaming-Lautsprecher und Lampe in einem Gerät.
Direkt daneben ein kleines Start-up aus Hamburg. baldakin kombiniert Streaming-Lautsprecher und Lampe in einem Gerät. Aus den Lampen kommen dann auch die ersten highfidelen Töne des Tages. Eine schöne Einladung, jetzt in das Herz der NDHT 2024 vorzudringen. Dies befindet sich zweifelsohne im 1. Stock – in den Hotelzimmern. Hier eröffnen sich den Besuchern hinter den Türen viele verschiedene Klangwelten.
Ganz im Zeichen der chromglänzenden Fronten präsentiert AVM die audiophilen Meisterstücke.
Ganz im Zeichen der chromglänzenden Fronten präsentiert AVM die audiophilen Meisterstücke. Gewiss nicht zufällig gewählt war die Wahl der Kleidung der präsentierenden Person – Ton in Ton mit den wunderbar aufspielenden PCM Lautsprechern.
Classic Rogers, Eversolo Streamer, Verstärker von English Acoustics.
Wie auch ein ganz kleiner Raum zum High-End-Hörsaal wird zeigt diese minimalistisch Lösung. Classic Rogers, Eversolo Streamer, Verstärker von English Acoustics. Fertig. Tatsächlich gab es in diesem Raum nur einen Klubsessel im Sweet-Spot und zwei weitere Sitzgelegenheiten dahinter.
Raum von Dynamikks.
Eine große Projektionsfläche für audiophile Wünsche bietet sich im Raum von Dynamikks. Die Menhir A machen mit ihrem außergewöhnlichen Design Lust darauf, es sich gemütlich zu machen und auch den Klang ausgiebig auf sich wirken zu lassen.
Inputaudio versammelt feinste Technik aus Großbritannien.
Very british in Treudelberg. Inputaudio versammelt feinste Technik aus Großbritannien. Im Mittelpunkt dabei: die Harbeth P3ESR, platzsparend aufgestellt auf zwei fein abgestimmten Nelson-Subwoofern. Stilechte Zuspieler waren unter anderem CD-Spieler und Verstärker der Creek 4040-Serie.
Ausstellungsraum von  LEN HiFi
Mit einem ganz ähnlichen akustischen Konzept bittet LEN HiFi zu einem osteuropäischen Hörtest. Wie die kleinen OGY Bookshelf Speaker zusammen mit der Bass Extension zu einem ganz neuen Lautsprecher verschmelzen, ist schon optisch beeindruckend. Genauso wie die OGY stammt auch der Plattenspieler Sikora Initial aus Polen und für die Verstärkung sorgt der X 200 Vollverstärker von Hungary Audio.
Chors Electronics
Es macht Spaß, sich von Raum zu Raum treiben zu lassen, zwischen den Klangwelten hin und her zu wechseln. Die Dimensionen der Norddeutschen HiFi Tage 2024 sind beachtlich. Auch der Aufwand, der betrieben wurde. Ganze sieben Container sind mit Hotelzimmermöbeln befüllt worden um Platz für Hi-Fi zu schaffen. Alle Aussteller in diesem Report abzubilden würde bei weitem den Rahmen sprengen. Unsere Auswahl haben wir getroffen, um den Geist der Veranstaltung zu transportieren. Als letzte Hotelzimmertür möchten wir noch die von Chors Electronics öffnen: Die im Zentrum stehende skulpturale Kombination aus Integriertem Verstärker ULTIMA und Reference-Level-Digital-Analog-Wandler, Kopfhörerverstärker und Vorverstärker DAVE weiß sich gekonnt vom Gros der High-End-Bausteine abzuheben.
Klangperlen ließen sich im Erdgeschoss der Norddeutschen HiFi Tage entdecken.
Weitere Klangperlen ließen sich im Erdgeschoss entdecken. Tonbänder, Schallplatten, Kabel – eben alles was der HiFi-Enthusiast für seine Anlage so begehrt.

Dynaudio bot vielen Besuchern die Gelegenheit unter anderem die Contour i Serie zu erleben.
Und dann gab es noch die ganz großen Hörräume. Dynaudio bot vielen Besuchern die Gelegenheit unter anderem die Contour i Serie zu erleben. Noch eine Nummer größer gingen es die Audio Group Denmark, hier konnte die Moon M3 groß aufspielen, und Radio Acoustics, an. Letztere verwandelten mit Lautsprechern der X Serie und TD Serie das Steigenberger Hotel Treudelberg in ein Konzerthaus. Abgerundet wurde das zweitägige Programm der NDHT 2024 durch diverse Workshops. Ein Konzept, das ganz zu recht großen Anklang findet. Wir freuen uns aufs nächste Jahr!
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner